Beerdigung und Trauerbegleitung

Wenn ein Leben zu Ende geht ...

Der Tod ist unberechenbar. Manchmal kündigt er sich lange an. Manchmal kommt er völlig überraschend. Wenn er da ist, bringt er alles durcheinander. Innerlich wühlt er alles auf, aber auch äußerlich wirft er viele Fragen auf. Vielleicht können wir mit diesem Beitrag helfen, zumindest die äußeren Dinge zu regeln. 
Wenn der Tod abzusehen ist
Manchmal zeichnet sich das Sterben eines Menschen schon längere Zeit ab. Es ist gut, das Thema Sterben und Tod dann nicht wegzuschieben. Vielleicht wünschen Sie den Besuch einer Seelsorgerin? Jederzeit kann jemand zum Gespräch, zu Gebet und Segnung oder zu einer Abendmahlsfeier zu Ihnen ins Haus kommen.

Ein kurzer Anruf bei Ihrer Pfarrerin Iris Kreile (0160-5910419) oder im Pfarramt (09372 / 29 29) genügt. 

Weitere ausführliche Informationen und Hilfestellungen finden sich auf der Homepage der EKD:

www.ekd.de/Tod-und-Trauer-10852.htm